Brennbare Kältemittel: Fokus auf Kohlenwasserstoffe

Die Schäden für die Ozonschicht verursacht durch Fluorchlorkohlenwasserstoffe (CFCs) und teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe (HCFCs) und die Tatsache, dass deren synthetischen Alternativen Fluorkohlenwasserstoffe (HFCs), zur Erderwärmung beitragen, haben die Aufmerksamkeit auf „grüne“ alternative Kältemittel konzentriert, die sowohl ozonunschädlich sind und auch einen begrenzten oder möglicherweise gar keinen Effekt auf die Erderwärmung haben.
Unter den verschiedenen grünen Möglichkeiten (CO2, Wasser, Ammoniak), sind Kohlenwasserstoffe ein möglicher Ausweg mit sowohl Vor- als auch Nachteilen. 
Dieses Dokument untersucht das aktuelle Panorama in Bezug auf den Einsatz von Kohlenwasserstoffen als Kältemittel und die Normen, die deren breiteren Einsatz beeinflussen.

Download (ENG)

Download (ITA)

Download (FRE)