Rechenzentren

CAREL datacenter 3D CAREL solution for datacenters
 
  • Vorteile

    Die CAREL-Lösungen garantieren:

    • maximale Präzision: ideale Temperatur- und Feuchtebedingungen für die Informations- und Kommunikationstechnik;
    • Energieeinsparung: durch die Verdunstungskühlung, EEV und Power+;
    • Flexibilität und Integration: mit den programmierbaren Steuergeräten pCO;
    • Konnektivität: Datenerfassung und -teilung von der Feld- zur BMS-Ebene;
    • Zuverlässigkeit und Optimierung: durch die Fernüberwachungslösungen tERA und Plantvisor.
  • Allgemeine Merkmale

    Die Klimaanlage ist in Rechenzentren eine der grundlegenden Infrastrukturen für den Betrieb der informations- und kommunikationstechnischen Geräte. Die Verarbeitungs- und Speichergeräte produzieren Wärme (bis zu einigen kW pro Quadratmeter Fläche), die abgebaut werden muss, um die Temperatur im zulässigen Bereich für die optimalen Betriebsbedingen zu halten. Auch die Feuchte muss geregelt werden: Zu niedrige Werte erhöhen die Wahrscheinlichkeit von elektrostatischen Entladungen, übermäßige Werte beschleunigen Korrosionsprozesse und verschlechtern die Leistungen einiger Geräte. Es gibt verschiedene Arten von Rechenzentren, die sich in Größe und Konfiguration ihrer Klimaanlage unterscheiden. In den traditionellsten Rechenzentren sind die Server im Raumzentrum und die Klimageräte an den Wänden positioniert (CCU oder CRAC). Für den Luftstrom wird oft der Unterboden oder die Zwischendecke genutzt. In den Warmgang-/Kaltgangausführungen sind die Server in separaten Zonen aufgestellt; die Klimageräte (im Row Cooling direkt neben der Informations- und Kommunikationstechnik installiert) saugen die Luft des Warmgangs an und geben sie gekühlt in den Kaltgang ab. Bei den Klimageräten kann es sich um Direktexpansionsanlagen mit externen Verflüssigersätzen oder um Wasserregister mit entfernt installierten Kältesätzen handeln. Zunehmende Verbreitung finden auch Rechenzentren, die das Freikühlpotenzial - auch mithilfe von direkten (DEC) oder indirekten (IEC)  Verdunstungskühlern - maximal nutzen. Neuerlich werden auch Modular-Rechenzentren mit Baugruppenträgern entwickelt, die alle Infrastrukturen umfassen: die Informations- und Kommunikationstechnik, die USV, die „mechanische" Klimatisierung, die Freikühlung mit direkten und/oder indirekten Verdunstungskühlern. In diesem Bereich, wo die Unterbrechungsfreiheit ausschlaggebend ist (missionskritisch), spiegeln sich die ständige technologische Entwicklung und die Suche nach Energiesparmöglichkeiten in einer konstanten Evolution der Klimalösungen wider. Mit seiner vierzigjährigen Bereichserfahrung und der ständigen Forschungstätigkeit liefert CAREL integrierte Lösungen für die Temperatur- und Feuchtregelung mit einem vielfältigen Programm an innovativen, zuverlässigen und auf Energieeinsparung fokussierten Produkten: programmierbare elektronische Steuergeräte, Sensorik, Befeuchter, Verdunstungskühlung, elektronische Expansionsventile, BLDC-Inverter und Überwachungssysteme.

     

 

Dokumentation

Kommerzielle Dokumentation
  • Brochure
    Code Beschreibung Sprache Datum Release
    +300054FR Solutions permettant d'économiser l'énergie dans les centres de données FRE  11/10/2016 2.0
    +3000054EN Energy saving solutions for data centers ENG  11/10/2016 2.0
    +3000054DE Energiesparlösungen für Rechenzentren GER  11/10/2016 2.0