Industrie und Prozesstechnik

CAREL industry and process 3D CAREL solution for industry and process applications
 
  • Vorteile

    Die korrekte Luftbefeuchtung begrenzt/beseitigt:

    • das Problem der Größenänderungen der hygroskopischen Materialien (Holz, Papier, Tabak...);
    • das Problem des verringerten Verkaufsgewichtes von Frischwaren wie Obst und Gemüse;
    • mögliche Phänomene der elektrischen Entladungen aufgrund der Anhäufung von statischer Elektrizität;
    • die Verschlechterung der Komfortbedingungen für Personen und somit deren Produktivität.
  • Allgemeine Merkmale

    Was ist Feuchte? Feuchte ist nichts anderes als der Wasserdampf in der Luft. Die relative Feuchte gibt den Anteil des Wassers in der Luft bei einer bestimmten Temperatur (z. B. 50 %rF bei 20 °C) im Verhältnis zur Höchstmenge an, die die Luft bei der besagten Temperatur enthalten kann (100 %rF bei 20 °C). Der Befeuchtungsbedarf tritt allgemein im Winter auf, wenn die kalte und feuchte Außenluft (z. B. -5 °C, 90 %rF) in der Industrieumgebung auf 20 °C geheizt wird. Ihre relative Feuchte sinkt dabei auf 15 %rF, wodurch die Luft als „trocken" wahrgenommen wird. Auch eine Klima- oder Kälteanlage kann die Luft „austrocknen", da die Luft unter den Taupunkt abgekühlt und entfeuchtet wird. In beiden Fällen findet sozusagen ein Feuchteausgleich zwischen der Luft und den Gegenständen in der Umgebung statt, deren Wassergehalt zum Teil in der Luft verdunstet.

    Die Auswirkungen auf die Materialien sind bekannt:

    • Größenänderung und Qualitätsbeeinträchtigung des aus Pflanzenfasern bestehenden hygroskopischen Materials wie Papier, Gewebe, Holz etc.;
    • Gewichtsverlust und Verderb der Frischprodukte wie gelagertes oder ausgestelltes Obst und Gemüse;
    • Aufkommen von statischer Elektrizität und somit von elektrostatischen Entladungen und Anhaftungen;
    • vermindertes Wohlbefinden und geringere Komfortbedingungen für das Personal, trockene Atemwege und somit Anfälligkeit für typische Winterkrankheiten.

    Die adiabatischen Befeuchter zerstäuben Wasser in feinsten Nebel. Dieser verdunstet spontan, absorbiert dabei Wärme und kühlt die Luft. In stark wärmeerzeugenden Fabriken wie Stahlhütten erhöht ein lokalisiertes adiabatisches Kühlsystem die Komfortbedingungen für die Arbeiter und somit deren Konzentrationsfähigkeit, vermindert Arbeitsfehler und steigert die Produktivität. Für ein gesundes Umfeld müssen Befeuchtungssysteme die Luft hygienisch sicher befeuchten. Dank der geeigneten Materialien und Vorkehrungen für eine „sichere" Feuchte sind die Dampfbefeuchter und adiabatischen Befeuchter VDI6022-zertifiziert („Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte").

 

Dokumentation

Kommerzielle Dokumentation
  • Brochure
    Code Beschreibung Sprache Datum * Release
    +3000193EN Direct humidification: Advanced solutions for industrial and commercial environments ENG  01/03/2019 1.0
    +3000193IT Umidificazione diretta: Soluzioni all’avanguardia per ambienti industriali e commerciali ITA  01/03/2019 1.0