Krankenhäuser und OP-Säle

CAREL Hospitals and Operating Theatres 3D CAREL solution for Hospitals and Operating Theatres
 
  • Vorteile

    Erhaltung der Feuchte innerhalb von geregelten Wertebereichen, um:

    • die Komfortbedingungen für Patienten und Personal zu garantieren;
    • zur Wahrung der Gesundheit die Proliferation von biologischen Kontaminanten zu verhindern;
    • zur Gewährleistung der Sicherheit das Risiko von elektrischen Entladungen zu verhindern, welche die Ausstattung beschädigen;
    • zur Beibehaltung der Qualität den Luftstaub zu vermindern;
    • zur Einhaltung der Gesetzesvorschriften die Temperatur- und Feuchtebedingungen der Räume zu erhalten.
  • Allgemeine Merkmale

    Ein niedriger Luftfeuchtegehalt beeinflusst sowohl den Wärmekomfort als auch die menschliche Gesundheit. Im Winter heizen die Gebäudeanlagen die Luft auf rund 20 °C - 25 °C. Folglich sinkt die relative Feuchte auf 10 % - 30 %, was als trockene Luft empfunden wird, auch wenn es draußen nebelig ist. Die trockene Luft fördert die Verdunstung des im menschlichen Körper enthaltenen Wassers: Die Haut wird rissig, die Hals- und Nasenschleimhäute und Atemwege trocknen aus, die Anfälligkeit für typische Winterkrankheiten steigt. Aus diesem Grund werden in den Abteilungen Klimasysteme verwendet, die sowohl die Lufttemperatur als auch die Luftfeuchte regeln. Die Feuchte darf weder zu niedrig noch zu hoch gehalten werden: Zur Verhinderung der Verbreitung und Proliferation von biologischen Kontaminanten muss die relative Feuchte idealerweise zwischen 40 % und 60 % gehalten werden. Eine akkurate Regelung der Feuchte schützt auch die elektronischen Geräte vor elektrostatischen Entladungen. Dem Personal und den Besuchern stehen also sichere Räume zur Verfügung. Gleichzeitig wird die Gesundheit der Patienten geschützt. Trockene Luft führt im Winter zu einer verstärkten Ansammlung von Staubpartikeln aus Geweben und der menschlichen Haut. Die Probleme, die dabei für Allergiker und Asthmatiker entstehen, können durch einen korrekten Luftfeuchtegehalt reduziert werden können. Gesetzesvorschriften zufolge (einige davon sind die europäische Richtlinie 2002/91/EG, die Norm UNI EN ISO 13790:2008, die Norm EN 13779:2008 VDI 6022, die Norm 1946-4, das italienische DPR vom 14. Januar 1997, die Vorschrift UNI11425) müssen Lüftungs- und Klimaanlagen in OP-Sälen ideale Temperatur-Feuchte-Bedingungen für die Arbeit des Ärztepersonals gewährleisten und gleichzeitig den Bedürfnissen der Patienten entsprechen. Die Befeuchtungssysteme müssen so konzipiert sein, dass sie nicht zur Entstehung und Verbreitung von Kontaminanten beitragen. Des Weiteren müssen sie leicht zugänglich, einfach zu reinigen und zu bedienen sein. Vor allem in den OP-Sälen ist ein sicherer und unterbrechungsfreier Betrieb von Bedeutung: Es werden Befeuchter verwendet, die zuverlässig arbeiten und nicht aus Wartungsgründen ausfallen. Die Feuchte regeln ist also keine Nebensache, sondern eine gesetzliche Vorgabe.

 

Dokumentation

Kommerzielle Dokumentation
  • Compendium
    Code Beschreibung Sprache Datum * Release
    +4000021IT Umidificazione dell’aria negli ospedali e nelle strutture sanitarie con obiettivo “risparmio energetico” ITA  21/01/2013 1.0
    +4000021EN Air humidification in hospitals and healthcare structures with the objective of saving energy ENG  21/01/2013 1.0
    +4000021ZH Hospital compendium CHI  10/01/2012 1.0
  • Success Story
    Code Beschreibung Sprache Datum * Release
    +4000023DE Feuchteregelung und Energieeinsparung für ein nachhaltiges Krankenhaus GER  01/04/2013 1.0
    +4000023EN Humidity control and energy saving for a sustainable hospital ENG  01/04/2013 1.0
    +4000023ES Control de la humedad y ahorro energético para un hospital sostenible SPA  01/04/2013 1.0
    +4000023FR Régulation de l’humidité et économie d’énergie pour un hôpital écologique FRE  01/04/2013 1.0
    +4000023IT Controllo dell’umidità e risparmio energetico per un ospedale sostenibile ITA  01/04/2013 1.0
    +4000023ZH Humidity control and energy saving for a sustainable hospital, Thiene-Schio Hospital CHI  04/01/2013 1.0